Jacqueline Wesling: Ich mach was mit Kunst

Gastinterview intuitives Malen Acrylmalerei Ausdrucksmalen Malkurse Burnoutprävention
Jacqueline Wesling - Künstlerin und Designerin

Ganz schön komisch, wenn man über seine Arbeit als Künstlerin berichten soll. Lange Zeit war genau das nur ein tiefer Traum, aber mir fehlte der Mut, diesen zu realisieren. Ich wollte immer verschiedene Berufe erlernen und war neugierig auf das Leben. Dementsprechend ist es sehr bunt und lebendig. Immer wieder sind meine Gefühle ein Antrieb für die Kunst. Als kleines Kind fiel es mir schwer, mich über die verbale Sprache auszudrücken, beim Malen und Basteln hingegen vergaß ich die Zeit und konnte das zum Ausdruck bringen, was mich bewegte und was ich fühlte.

 

Lange Zeit hatte ich eine ambivalente Beziehung zur Kunst. Einer- seits konnte ich nicht ohne, andererseits auch nicht mit. Doch schon früh war mir klar, dass ich einen Beruf ausüben wollte, der sich mit Kreativität auseinandersetzt. Auch verschiedene Medien von Papier bis Computer fand ich sehr spannend und entwickelte schon mit 15 Jahren meine erste, ziemlich einfach gestrickte Homepage.

 

Danach folgten viele Praktika im Werbungs- und Beschriftungsbereich, sodass meine Idee zur Ausbildung als Mediengestalterin entstand und ich diese auch von 2010 bis 2013 realisierte.

 

Nebenbei gab es immer wieder Phasen, wo ich mit Bleistift, Bunt- oder Malstiften meine eigenen Fantasie- wesen entwickelte. In meiner Ausbildung gab es immer mal Fortbildungen, die mit Ideen entwicklen und Konzepte erstellen zu tun hatten. Der Pinsel war mir dagegen schon immer nicht ganz so geheuer. Und viel zu lange blockierte mich der Gadanke, wer braucht schon solche Fantasiewesen und bin ich überhaupt gut genug?!

 

Im April 2015 machte ich mich als Designerin selbständig und entwickelte Webseiten und Logos, schrieb einen eigenen Blog. Ende 2015 half ich einer Künstlerin, ihre Webseite zu erstellen und fing vermehrt an, Blogs über Illustrationen, Acrylmalerei und Comics zu lesen. Die Arbeiten inspirierten mich und ich bekam wieder Lust und Laune, selbst kreativer mit Materialien zu werden.

 

intuitives malen Malworkshops Gastinterview Seelenbilder Entspannung Burnoutprävention
Seelenbild - gemalt von Jacqueline Wesling

Und wie sollte es anders sein: Ich entdeckte den Pinsel mit Aquarell- und Acrylmalerei für mich. Neben meinen Fantasiewesen, die sehr viel mit der Seele, dem Indianischen und Spirituellen zu tun haben, entwickelte ich meine eigene Serie mit Eulen. Zögerlich fing ich 2016 an, meine Bilder zu zeigen, die jedoch sehr gut ankamen. Aber schnell blockierte mich der Gedanke, dass ich damit ja auch Geld verdienen muss und ruderte zurück.

 

Erst seit kurzem habe ich nun meinen Eulen, der Malerei und meiner spirituellen Seite ein Zuhause im Internet gegeben und vertreibe über Redbubble meine Eulenmotive als eigene Produktserie.

 

Ab April 2016 wandelte sich dann auch nochmal mein bisheriges Business und ich fing an, mich schärfer zu positionieren. Heute vertraue ich auf ganzheitliche Konzepte und maßgeschneiderte Werbung und arbeite vor- wiegend mit Frauen und selbständigen Müttern, die sich neben Beruf und Familie selbst verwirklichen wollen. Ihre Ideen werden bei mir mit sehr viel Liebe zum Detail als echte Herzensprojekte realisiert, denn für mich sind diese Frauen wirklich unglaublich klasse und verdienen jede Unterstützung, die sie brauchen. Vor allem Ermutigung, dass sie sich und ihr Herzensprojekt bekannter und sichtbarer machen.

 

So konnte ich endlich beide Ideen verwirklichen und starte jetzt nochmal ganz neu als Künstlerin und Designerin durch und freue mich auf das, was noch entstehen wird. Zurzeit arbeite ich an einem Malbuch für Frauen und ihre Familien, welches ich mit sehr viel Liebe gestalte. Schon bald werde ich es über amazon vertreiben.

 

Kreativität Inspiration intuitives Malen
Design von Jacqueline Wesling

Was inspiriert dich besonders?

 

Meine Inspiration für meine Seelenbilder nehme ich aus der Natur, der schamanischen Heilarbeit, Gesprächen und allem, was mir im Laufe des Tages begegnet. Aber auch meine eigene Seele schenkt mir viele Bilder, die ich dann in der Aquarell- und Acrylmalerei verarbeite. Meine Eulenmotive entstehen dagegen durch Alltägliches wie Entspannen, Genießen, Freude schenken.

 

Ein Anliegen meiner Arbeit als Künstlerin ist es, Frauen, die sich gerade in einer Krise oder Umbruchphase befinden, mehr Leichtigkeit zu schenken und ihr Leben bunter zu gestalten. Meine Bilder geben dafür Inspiration und zeigen auf vielfältige Weise neue Blickwinkel und Zeit für sich.

 

In der Arbeit mit meinen Kundinnen im Konzept- und Werbungsbereich hole ich mir sehr viel Inspiration von Pinterest, einem sozialen Netzwerk, wo man selbst Ideen pinnen und an sogenannten Moodboards sammeln kann - echt klasse.

 

Was ist eine Herausforderung, für die du eine Lösung suchst?

 

Ich liebe Herausforderungen und mein Traum ist es, dass es noch viel mehr Frauen gibt, die ihre Träume verwirklichen, egal wie diese aussehen. Die Herausforderung dabei ist, so viele Frauen wie möglich zu erreichen und auf verschiedenste Art zu begleiten.

 

Design von Jacqueline Wesling - erhältlich auf Redbubble

Wie gehst du mit kreativen Blockaden um?

 

Früher habe ich aufgehört zu malen, war frustriert und dachte, das hat alles keinen Sinn. Durch meine Seele, neue Erfahrungen und Weiterbildungen habe ich jedoch einen anderen, liebevolleren Weg kennengelernt. Heute gebe ich meinen Gefühl den Raum, den sie brauchen, atme weich, lasse los, entspanne, mache etwas Anderes, tausche mich mit anderen Menschen aus und lasse den Impuls zu mir kommen, wann es wieder Zeit ist zu malen und kreativ zu sein. Dieser Wandel hat mir geholfen, die Blockaden gelassener zu nehmen und sie als Wachstumsschritt anzusehen.

 

Wo finden wir dich im Internet?

 

Meine Arbeiten als Künstlerin findest du:

auf meiner Webseite

bei Facebook

bei Instagram

bei Redbubble

 

Wenn du mehr über meine Arbeit als Designerin erfahren möchtest, lade ich dich herzlich auf meine Kanäle ein:

auf meine Webseite

auf Facebook

auf YouTube

 

Ich freue mich auf deinen Besuch und vielen Dank nochmal an Christine für das Interview.

 

Vielen Dank, Jacqueline Wesling, fürs Mitmachen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0