Auf kreative Weise mit deinem inneren Kritiker umgehen

Art Journaling Intuitives Malen Kunsttagebuch Inneres Team Kreativität Ausdrucksmalen Loslassen Transformation
Der Innere Kritiker - Art Journaling Workshop

Jeder ist schon einmal dem Inneren Kritiker begegnet. Er zeigt sich gerne in allen Lebenslagen, aber besonders, wenn wir uns kreativ betätigen wollen. Wir haben uns alles zurecht gelegt: Papier, Farben, Pinsel. Eigentlich könnte es jetzt losgehen, doch diese nagende innere Stimme lässt uns keine Ruhe: „Du willst malen? Das kannst du doch gar nicht. Was soll schon dabei rauskommen?“ So oder ähnlich klingt sie. Entmutigt legen wir unsere Malsachen wieder weg. Es gibt jedoch Möglichkeiten, mit dieser Blockade umzugehen.


Michele Cassou bezeichnet in ihrem Buch „Point Zero“ den Malprozess als Reise ins Innere oder „Creative Quest“. Mir persönlich gefällt der Begriff „Creative Quest“, weil für mich der Malprozess eine Art Visionssuche ist. Wir machen uns einfach auf den Weg – ohne Landkarte, ohne Hinweisschilder. Wir sind aufgefordert zu lernen, uns und unserer Intuition zu vertrauen und den Impulsen zu folgen, die sie uns schickt, den Formen und Farben, die aus dem Inneren heraus entstehen. In Cassous Buch führt uns die kreative Suche durch das Land der Drachen.

Der Ergebnisdrache stülpt dir negative Glaubenssätze über

Ein Drache, dem wir begegnen können, ist der Ergebnisdrache. Er stülpt dir negative Glaubenssätze wie „Ich kann nicht malen“ oder „Das werde ich nie lernen“ über. Er will planen und orientiert sich an dem bereits vorhandenen. Die Angst, das Bild zu verderben, bremst dich aus. Er zwingt dich, etwas zu malen, was dich nicht wirklich interessiert und kämpft mit dem, was du gerne tun möchtest. Dadurch erstickt er dein kreatives Potenzial und dir geht die Freude am Tun verloren.

 

Der Kontrolldrache will dir sagen, was „falsch“ und „richtig“ ist

Auch der Kontrolldrache meldet sich gerne zu Wort. Er ist der Innere Perfektionist und glaubt, genau zu wissen, was geht und was nicht. Ein rosa Blatt? Das geht gar nicht. Ein Blatt ist doch grün! Der Kontrolldrache will dich auf das bereits vorhandene beschränken, findet deiner Malerei zu hübsch, zu hässlich, die Farben zu grell … Im Prozess zu bleiben, bedeutet jedoch, sich alle Möglichkeiten offen zu halten. Erlaube dir, den nächsten Schritt zu fühlen. Wenn da ein inneres „Ja“ kommt, dann bist du auf dem richtigen Weg.

Der Bedeutungsdrache verwickelt dich in eine Geschichte

Art Journaling Inutitives Malen Ausdrucksmalen Kreativitätstechniken kreative Blockaden freies Malen
Der Innere Kritiker hat einige Tricks drauf, um dich aufzuhalten

Der Bedeutungsdrache will, dass du dich mit dem Inhalt deiner Geschichte identifizierst. Er interpretiert genau, was die psychologische, spirituelle oder symbolische Bedeutung von dem ist, was du gerade so schön aus dem kreativen Flow heraus gemalt hast. Er versucht, dir eine verkopfte Erklärung zu liefern und dich dadurch von dem abzulenken, was du eigentlich malen willst.


Fühlen statt Denken

Stell dir vor, du gehst barfuß durch eine dir unbekannte Landschaft. Nimm mit allen Sinnen wahr, was dir begegnet. Wie fühlt sich der Boden unter deinen Füßen an? Mit jedem Schritt kannst du etwas Neues entdecken. Sei präsent und lass dir Zeit. Fühle die Blätter der Bäume mit deinen Fingern. Spüre den Wind oder den Regen auf deiner Haut. Was hörst, schmeckst, riechst du? Mach dich weit. Stell dir vor, du schaust von oben auf die Situation herab. Was siehst du? Durch das Gegenwärtig sein, kann Neues entstehen. Dein Bild wächst wie ein Garten. Der nächste Impuls entsteht aus dem, was bereits vorhanden ist. Das Bild entfaltet sich von selbst. Beginne dort, wo es dich am meisten hin zieht.

 

Dem inneren Kritiker die Stirn bieten

Deine Gedanken können immer nur bereits Bekanntes neu formen. Deine wahre kreative Macht liegt jedoch darin, das Unbekannte zu entdecken. In diesen unbekannten, vielleicht auch manchmal beängstigenden Ort gelangst du nicht durch denken, sondern nur durch fühlen. Es braucht manchmal Mut, sich den Drachen zu stellen, aber wenn du es tust, wirst du mit Lebendigkeit und Freude belohnt!

 

Wenn der Innere Kritiker partout keine Ruhe geben will, male oder zeichne ihn. Gib ihm eine Form und eine Farbe. Das kann etwas ganz Abstraktes sein, aber auch eine Comicfigur oder ähnliches. Probier es einfach aus!

Falls du magst, lade ich dich ein, über deine Erfahrungen mit dem Inneren Kritiker zu berichten. Vielleicht hast du ja ebenfalls ein paar Tipps für andere.  

 

Hast du Lust, in einer Gruppe mit Gleichgesinnten dem Inneren Kritiker die Stirn zu bieten? Dann schau dir gerne meine Malangebote an.

Malworkshops und Mal-Coaching

Du willst das Malen als Kraftquelle für dich entdecken? Dann komm doch in meine Malworkshops oder nutze das Angebot des Mal-Coachings:

>> Angebote begleitetes Malen

Farbtupfer und Inspirationen fürs Malen
Mit meinem Newsletter erhältst du regelmäßig Tipps zum Malen, Kreative Impulse und Inspirationen sowie Hinweise auf aktuelle Malworkshops:
>> zum Newsletter anmelden

Kommentar schreiben

Kommentare: 0