Art Journaling

Art Journaling kommt aus dem englischsprachigen Raum und bedeutet soviel wie "kunstvolles Tagebuch". Es gibt keine festen Regeln. Jeder kann sein Art Journal nach Belieben und Neigung gestalten. Gearbeitet wird gewöhnlich auf Doppelseiten (Spreads), aber auch das ist nicht zwingend. Als Malbegleiterin für Ausdrucksmalen komme ich eher aus dem großflächigen Malen. Aufgrund des kompakten Formats ist das Art Journaling für mich jedoch eine optimale Ergänzung. Während nach dem Ausdrucksmalen die großen Bilder oft zusammengerollt werden und auf dem Speicher oder im Keller landen, hat so ein Notizbuch ein praktische Größe. Es wird eher mal hervorgeholt, um noch einmal hineinzuschauen oder daran weiterzuarbeiten.

Art Journaling Christine Lukas Brave@Art Malkurse Bauchgefühl Kreativität Intuition Ausdrucksmalen intuitives Malen
Aus meinem Art Journal

Art Journaling ist individuell und persönlich

Ich erzähle an dieser Stelle einfach, was Art Journaling für mich bedeutet und wie ich damit umgehe. Für mich ist es eine Mischung aus eigener Kunst gestalten und innerer Arbeit. Es ist eine Auseinandersetzung mit mir selbst, meinem Lebensweg und auch mit Situationen, die mir begegnen. Ich war lange eine fleißige Tagebuchschreiberin, habe aber festgestellt, dass Bilder oft mehr sagen als Worte und durch bildhaften Ausdruck eine andere Ebene angesprochen wird. An Anfang braucht es vielleicht etwas Übung, Gefühle in Bildern und Farben auszudrücken, aber mit der Zeit fällt es dir immer leichter, mit deinem Inneren in Kontakt zu kommen.

Beim Art Journaling dem Bauchgefühl folgen

Art Journaling Christine Lukas Kunsttagebuch Ausdrucksmalen Bauchgefühl Intuition Workshops Kreativität Bingen am Rhein
Art Journaling mit Christine Lukas

Das Bauchgefühl oder die Intuition spielt hier eine wichtige Rolle. Oft haben wir bereits vorgefertigte Ideen im Kopf, wie eine Seite auszusehen hat. Wir fangen an zu malen oder zu gestalten und plötzlich erscheint etwas ganz anderes auf dem Papier.

 

Dieses "Andere" ist das Authentische in uns, das nicht vom Verstand erdacht ist, sondern aus unserem tiefsten Inneren kommt. Ich bin oft überrascht, was sich zeigt, lasse mich aber gerne von meiner Intuition leiten. Für mich ist das Art Journaling eine Form der Selbstfürsorge, ein Zeitfenster, in dem ich mir selbst Raum gebe.


Muss ich Malen können?

Ich will es ausprobieren: Muss ich malen oder zeichnen können?

Die einfach Antwort ist: NEIN. Es geht hier nicht darum, "Kunst fürs Museum" zu produzieren. Es geht um deinen einzigartigen Ausdruck und da gibt es kein "falsch" oder "richtig" und es ist auch unwichtig, ob du perspektivisch richtig zeichnen kannst oder nicht. Wenn dir etwas nicht gefällt, kannst du es beliebig oft übermalen oder überkleben. Du kannst auch Schablonen und Bilder aus Zeitschriften verwenden und daraus Collagen anfertigen, wenn du dich damit zunächst wohler fühlst. Wenn du das Art Journaling über längere Zeit betreibst, stellt sich automatisch eine Entwicklung ein.

Grundausstattung zum Art Journaling

Was brauche ich, um anzufangen?

Der Künstlerbedarfsmarkt ist natürlich unerschöpflich, aber du musst dir keinen riesigen Vorrat an Materialien zulegen. Als Grundausrüstung genügt:

  • ein Skizzenbuch mit dickem Papier (mindestens A5, besser A4 oder größer. Du kannst auch ein altes Bilderbuch oder ein Malbuch für Kinder verwenden und die Seiten mit Gesso überpinseln)
  • weißes Gesso (das ist eine Grundierung. Erhält man auch im Baumarkt)
  • Pinsel in verschiedenen Größen
  • eine kleine Auswahl an Gouache- oder Acrylfarben (Gouachefarben sind wasserlöslich, Acrylfarben nicht)
  • Bilder aus alten Zeitschriften oder Kalendern, eigene Fotos oder Fotokopien davon
  • alte Briefe oder Kopien davon
  • Filzstifte oder Gelstifte in verschiedenen Farben
  • Bleistifte, Buntstifte, Graphitstifte (was du gerade zur Hand hast)
  • Acrylmalgel (zum Aufkleben der Bilder)
  • Tinte oder Tintenspray in 2 - 3 Farben

Damit kannst du erst mal loslegen und im Laufe der Zeit verschiedene Medien ausprobieren. Ich verwende zum Beispiel auch gerne Pastellkreiden. Diese müssen allerdings fixiert werden (z. B. mit Haarspray oder Fixierspray), da sie sonst verwischen. 

Art Journaling mit Pastellkreiden

Bevor ich ein Spread beginne, bepinsle ich die Doppelseite mit einer dünnen Schicht Gesso. Das ist eine Grundierung, durch die die Farbe besser zum Ausdruck kommt. Außerdem werden die Seiten dadurch stabiler. Zum Aufkleben von Bildern verwende ich Acrylmalgel. Das kann problemlos übermalt werden.

 

Du kannst dein Art Journal als Tagebuch verwenden und es mit Themen befüllen, die dich derzeit beschäftigen wie zum Beispiel: Wer bin ich? Was beschäftigt mich gerade am meisten? Was macht mich glücklich? Wo fühle ich mich am wohlsten?

Du kannst eine Art Reisetagebuch daraus machen und Orte darin verewigen, die du besucht hast oder die dich beeindruckt haben.

Du kannst getrocknete Blätter oder Blüten verwenden, die du beim Spaziergang in der Natur gesammelt hast.

Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

 

Wann ist eine Art Journaling Seite fertig?

Auch da gibt es keine Regeln. Ich arbeite weiter, solange ich innere Impulse erhalte. Wenn keine mehr kommen, lasse ich die Seiten oft über Nacht liegen. Wenn ich am nächsten Tag nochmal drauf schaue, weiß ich, ob sie fertig sind oder nicht. Es ist ein wunderbares Training für dein Bauchgefühl.

 

Herzlichst, Christine

 

Bist du neugierig geworden?

 

Besonders schön ist es natürlich, in einer Gruppe von Gleichgesinnten zu "journaln". Ich lade dich ein, einen der folgenden Kurse oder Workshops auszuprobieren:

Abendkurse Art Journaling - Tagebuch einmal anders

4 Abende je donnerstags von 18.30 Uhr - 20.45 Uhr vom 2. November 2017 bis 23. November 2017

 

Tagesworkshop Art Journaling - Tagebuch einmal anders

Samstag, den 21. Oktober 2017 von 10.00 - 17.00 Uhr

 

Anmeldung über die Volkshochschule Bingen, Veranstaltungsort ist die Grundschule an der Burg Klopp in Bingen, näheres im Programm der VHS Bingen

Malworkshops und Mal-Coaching

Du willst das Malen als Kraftquelle für dich entdecken? Dann komm doch in meine Malworkshops oder nutze das Angebot des Mal-Coachings:

>> Angebote begleitetes Malen

Farbtupfer und Inspirationen fürs Malen
Mit meinem Newsletter erhältst du regelmäßig Tipps zum Malen, Kreative Impulse und Inspirationen sowie Hinweise auf aktuelle Malworkshops:
>> zum Newsletter anmelden

Kommentar schreiben

Kommentare: 0