Was es mit dem Art Journaling auf sich hat und wie du einen Einstieg findest

Art Journaling Christine Lukas Brave@Art Malkurse Bauchgefühl Kreativität Intuition Ausdrucksmalen intuitives Malen
Aus meinem Art Journal

Was ist eigentlich Art Journaling?

Art Journaling kommt aus dem englisch-sprachigen Raum und bedeutet soviel wie "kunstvolles Tagebuch". Es gibt keine festen Regeln. Jeder kann sein Art Journal nach Belieben und Neigung gestalten. Gearbeitet wird gewöhnlich auf Doppelseiten (Spreads), aber auch das ist nicht zwingend.

 

Als Malbegleiterin für Ausdrucksmalen komme ich eher aus dem großflächigen Malen. Aufgrund des kompakten Formats ist das Art Journaling für mich jedoch eine optimale Ergänzung. Während nach dem Ausdrucksmalen die großen Bilder oft zusammengerollt werden und auf dem Speicher oder im Keller landen, hat so ein Noitzbuch ein praktische Größe. Es wird eher mal hervorgeholt, um noch einmal hineinzuschauen oder daran weiterzuarbeiten.

mehr lesen 0 Kommentare

Wie du dir durch intuitives Malen selbst auf die Spur kommen kannst

Intuitives Malen Christine Lukas Art Journaling Kreativkurse Kreativcoaching Persönlichkeitsentwicklung Bingen am Rhein Archetypen das kollektive Unbewusste Urformen Fantasiereisen
Archetyp der Weise - Indianerweisheit

Das intuitive Malen bringt uns nicht nur mit dem eigenen Unbewussten in Kontakt, sondern auch mit dem kollektiven. Das kollektive Unbewusste kannst du dir als eine Art "geistiges Internet" vorstellen. Es wirkt bei allen Menschen auf psychischer Ebene, egal ob wir daran glauben oder nicht. Unser Zellgedächtnis hat die Erfahrungen der Menschheit abgespeichert, wie z. B. Angst, Verlust, Enttäuschung, aber auch Freude.

 

Die sogenannten Archetypen sind Urbilder der Seele. Sie stellen Urmodelle des Empfindens und unseres Handelns dar und sind unabhängig von Zeit, Kultur, Region und Form. Archetypen tauchen in Mythen und Märchen auf. Ganz typisch sind der Held und der Bösewicht, aber auch zum Beispiel der König/Herrscher, die Prinzessin oder der Weise und viele mehr. Sie zeigen uns die Licht- und Schattenseiten des Lebens und transportieren Botschaften, die über die Sprache hinaus gehen, als Formen, Farben oder Bilder.

 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, archetypische Bilder zu aktivieren. U. a. Imaginationen, Träume und Visualisierungen. Dadurch können sich für uns Lösungswege auftun oder wir kommen zu neuen Erkenntnissen. Besonders in intensiven Wandlungsphasen des Lebens können solche Erfahrungen für uns hilfreich sein. Beim intuitiven Malen werden gerne Fantasiereisen und Imaginationen genutzt, um die inneren Bilder zu aktivieren.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Ich würde gerne malen, aber ich hab keine Zeit

Kreativität Intuitives Malen Malen mit allen Sinnen Malprozess 5-Minuten-Kunst Acrylmalerei Gouachefarben
Wähle unterschiedlich dicke Pinsel, um verschiedene Effekte zu erzielen

Das ist ein Argument, das ich von mir selbst auch gut kenne. Wenn man keinen festen Malplatz hat und jedes Mal erst alles auf dem Küchentisch auf- und dann wieder abbauen muss, erscheint es manchmal einfach zu mühsam. Ich habe jedoch festgestellt, dass oft nur der Gedanke dahinter steckt, dass ein tolles Ergebnis mit viel Aufwand und Arbeit verbunden sein muss. Das stimmt aber gar nicht. Ich nenne das, was ich hier vorstellen möchte, 5-Minuten-Kunst. Du brauchst:

 

- einen Malblock (für Aquarell oder Acrylmalerei)

- 3 - 4 Pinsel

- Wasser

- Acryl- oder Gouachefarben (du kannst auch Wasserfarben verwenden)

 

Wähle bewusst nur 4 - 5 Farben aus. Weniger ist manchmal mehr. Male eine Fantasielandschaft. Nimm einfach das, was dir als erstes in den Sinn kommt. Ich verdünne die Farben stark mit Wasser. Sie trocknen schnell und man kann zügig mit wenigen Pinselstrichen mehrere Schichten auftragen. Oft ist es interessanter, Formen oder Konturen z. B. von Bäumen oder Blumen nur anzudeuten und die Interpretation dem Betrachter zu überlassen. Natürlich kannst du dir mehr Zeit lassen, aber mit dieser Technik kannst du wirklich in 5 - 10 Minuten ein Bild malen.

 

Hier ein Beispiel:

 

mehr lesen 0 Kommentare

Wie die Kunst mein Leben verändert hat und auch deines verändern kann

Intuitives Malen Ausdrucksmalen Malworkshops Bingen Art Journaling Kunsttagebuch Christine Lukas Malprozess heilsames Malen
Ich beim Malen am Lago Maggiore

Ich habe das Malen oder Kunst machen im allgemeinen als einen extrem heilsamen Prozess erfahren und möchte im heutigen Beitrag meine persönlichen Erfahrungen mit dir teilen.

 

Als Kind war ich sehr schüchtern und hatte viele Unsicherheiten und Ängste. Aufgrund dessen habe ich auch in meinem Erwachsenen- leben einige dunkle Zeiten durchlebt. Immer wieder tauchten dieselben emotionalen Probleme auf und ich konnte sie nicht abschütteln, egal, was ich versuchte. Oft spürte ich eine tiefe Traurigkeit, fühlte mich wie ein Fähnchen im Wind und hatte vor lauter Orientierung im Außen den Kontakt zu mir selbst verloren. So wollte und konnte ich nicht weitermachen.

 

Vor einigen Jahren stolperte ich über das Buch "Der Weg des Künstlers" von Julia Cameron. Darin schlug sie vor, jeden Morgen drei Seiten automatisches Schreiben zu machen, um sich von Blockaden zu befreien. Im Dezember 2012 fing ich damit an und tat es bis Ende 2015 jeden Morgen - nahezu ohne Ausnahme. Am Anfang fiel es mir schwer, irgendwann wurde es mir zu einem Bedürfnis, mir einfach alles ungefiltert von der Seele zu schreiben. Mein Tagebuch war ein Raum, in den ich eintreten konnte, um meine Lasten abzulegen, ohne dass ich jemand anderen damit behelligen musste. Es war ein urteilsfreier Raum und mein Tagebuch ein guter Zuhörer, doch ich wollte eine Lösung für mein Dilemma. Ich wollte mich wieder spüren.

 

Zwischen 2013 und 2016 beschäftigte ich mich intensiv mit dem intuitiven Malen und Art Journaling, absolvierte meine Fortbildung als Malbegleiterin für Ausdrucksmalen und nutze jede Gelegenheit, den Pinsel in die Hand zu nehmen. Ich besuchte viele Workshops, nicht nur Malworkshops, sondern auch zu anderen Themen wie Rückverbindung zur Natur, Coaching mit Pferden, alles, von dem ich glaubte, dass es mich nährt. In den Selbst- erfahrungsstunden meiner Weiterbildung als Malbegleiterin hatte ich Gelegenheit, meine Erlebnisse zu verarbeiten. Ich war erstaunt, was sich alles zeigte. Manchmal auch Unangenehmes. Emotionaler Schmerz, der nochmals gesehen werden wollte und sich dann verabschiedete.

 

Aber ich spürte auch, dass nach und nach etwas von mir abfiel. Und ich spürte, dass es das Malen war, das mir den Weg ebnete. Den Weg zu mir selbst, zu mehr Selbstvertrauen, mehr Kreativität, mehr Mut, mehr Lebensfreude und mehr Eins-Sein. Die vielen Workshops hatten meine Sinne geschärft durch den Kontakt mit Pflanzen, der Natur, mit Tieren und natürlich mit mir selbst.

mehr lesen 0 Kommentare

Gastinterview "Ich mach was mit Kunst" mit Anne und Sebastian von der Lieblingsmanufaktur

Lieblingsmanufaktur Loopschals Buntgelaunt bunte Stoffe
Anne und Sebastian Abendroth von der Lieblingsmanufaktur

Frage 1: Wer bist du und was machst du mit Kunst?

 

Liebe Christine, wir danken Dir sehr für die Möglichkeit, uns auf Deiner Webseite vorstellen zu können! Mein Name ist Anne und ich bin der kreative Kopf der Lieblingsmanufaktur. In unserer kleinen Werkstatt entstehen farbenfrohe Accessoires, alle- samt Unikate mit Gute-Laune-Garantie. Wir fertigen Schals und Tücher in immer neuen Farb- und Musterkombinationen, Schlüsselbänder und anhän- ger, Stoffgürtel und Haarbänder. Und eben genau das Kombinieren verschiedener Farben und Muster ist das, was ich so liebe, meine alltägliche Kunst! Ich bin jeden Tag aufs Neue fasziniert, wie nur kleine Veränderungen in der Zusammenstellung der Stoffe das letztendlich entstehende Lieblingsstück völlig verändern.

 

Auch mit von der Partie (und eigentlich sogar der Chef ;) ist mein Mann Sebastian. Er ist der Experte für alles Technische. Sebastian verbringt mehr Zeit am PC als ich an der Nähmaschine. Er ist Chefredakteur und Programmierer. Auch setzt er unsere Lieblingsstücke ins rechte Licht, wenn ein Fotoshooting ansteht. Wenn Not an der Frau ist, verhilft er streikenden Nähmaschinen wieder zu bester Gesundheit.

 

Als eingeschworenes Team haben wir den Anspruch, für Dich täglich neue Einzelstücke zu kreieren, die echte Lieblingsstücke sind. Wir wollen Deine Welt bunter und fröhlicher machen. Weil einmalig einfach einmalig ist …

mehr lesen 0 Kommentare

Christine Lukas - Malbegleiterin

Ausdrucksmalen | Art Journaling | Intuitives Malen


Christine Lukas Ausdrucksmalen Art Journaling Malen mit dem Zufall Malworkshops Malkurse Intuition Inspiration Kreativität intuitives Malen
Be wild - Don't walk, dance

 

Verwandle deine Dämonen in Kunst, mach dir deinen Schatten zu einem Freund, verwandle deine Angst in Treibstoff, mach dir dein Versagen zu deinem Lehrer, deine Schwächen zu Gründen, um weiterzumachen. Verschwende nicht deinen Schmerz. Recyle dein Herz (Andrea Balt)


  • Du möchtest kreativ sein ohne Regeln oder technisches Training und wünschst dir dafür einen kritikfreien, geschützten Rahmen, um mit unterschiedlichen Medien Kunst als Selbstausdruck für dich zu erforschen?
  • Du wünschst dir eine kreative Auszeit mit Gleichgesinnten?
  • Du möchtest kleine Impulse und Gestaltungsanregungen, aber viel Freiraum für deinen persönlichen Ausdruck?
  • Du möchtest auf kreative Weise deine Intuition schulen und lernen, deiner inneren Stimme zu folgen?
  • Du malst schon länger, aber es fließt gerade nicht so richtig?
  • Du möchtest malen, glaubst aber, kein Talent zu haben?
  • Du hattest zuletzt in der Schule einen Pinsel in der Hand und fürchtest dich vor kreativen Blockaden?

Wenn du mindestens eine dieser Fragen mit Ja beantworten kannst, dann sind meine Malangebote das Richtige für dich!