Gastinterview "Ich mach was mit Kunst" mit Anne und Sebastian von der Lieblingsmanufaktur

Lieblingsmanufaktur Loopschals Buntgelaunt bunte Stoffe
Anne und Sebastian Abendroth von der Lieblingsmanufaktur

Frage 1: Wer bist du und was machst du mit Kunst?

 

Liebe Christine, wir danken Dir sehr für die Möglichkeit, uns auf Deiner Webseite vorstellen zu können! Mein Name ist Anne und ich bin der kreative Kopf der Lieblingsmanufaktur. In unserer kleinen Werkstatt entstehen farbenfrohe Accessoires, alle- samt Unikate mit Gute-Laune-Garantie. Wir fertigen Schals und Tücher in immer neuen Farb- und Musterkombinationen, Schlüsselbänder und anhän- ger, Stoffgürtel und Haarbänder. Und eben genau das Kombinieren verschiedener Farben und Muster ist das, was ich so liebe, meine alltägliche Kunst! Ich bin jeden Tag aufs Neue fasziniert, wie nur kleine Veränderungen in der Zusammenstellung der Stoffe das letztendlich entstehende Lieblingsstück völlig verändern.

 

Auch mit von der Partie (und eigentlich sogar der Chef ;) ist mein Mann Sebastian. Er ist der Experte für alles Technische. Sebastian verbringt mehr Zeit am PC als ich an der Nähmaschine. Er ist Chefredakteur und Programmierer. Auch setzt er unsere Lieblingsstücke ins rechte Licht, wenn ein Fotoshooting ansteht. Wenn Not an der Frau ist, verhilft er streikenden Nähmaschinen wieder zu bester Gesundheit.

 

Als eingeschworenes Team haben wir den Anspruch, für Dich täglich neue Einzelstücke zu kreieren, die echte Lieblingsstücke sind. Wir wollen Deine Welt bunter und fröhlicher machen. Weil einmalig einfach einmalig ist …

mehr lesen 0 Kommentare

Wie du auf kreative Weise mit deinem Inneren Kritiker umgehen kannst

Art Journaling Intuitives Malen Kunsttagebuch Inneres Team Kreativität Ausdrucksmalen Loslassen Transformation
Der Innere Kritiker - Art Journaling Workshop

Jeder ist schon einmal dem Inneren Kritiker begegnet. Er zeigt sich gerne in allen Lebenslagen, aber besonders, wenn wir uns kreativ betätigen wollen. Wir haben uns alles zurecht gelegt: Papier, Farben, Pinsel. Eigentlich könnte es jetzt losgehen, doch diese nagende innere Stimme lässt uns keine Ruhe: „Du willst malen? Das kannst du doch gar nicht. Was soll schon dabei rauskommen?“ So oder ähnlich klingt sie. Entmutigt legen wir unsere Malsachen wieder weg. Es gibt jedoch Möglichkeiten, mit dieser Blockade umzugehen.

 

Michele Cassou bezeichnet in ihrem Buch „Point Zero“ den Malprozess als Reise ins Innere oder „Creative Quest“. Mir persönlich gefällt der Begriff „Creative Quest“, weil für mich der Malprozess eine Art Visionssuche ist. Wir machen uns einfach auf den Weg – ohne Landkarte, ohne Hinweisschilder. Wir müssen lernen, uns und unserer Intuition zu vertrauen und den Impulsen zu folgen, die sie uns schickt, den Formen und Farben, die aus dem Inneren heraus entstehen.

 

In Cassous Buch führt uns die kreative Suche durch das Land der Drachen.

mehr lesen 0 Kommentare

Wie du aus Papiertüten deine eigenen Geschenktüten herstellen kannst

Selbstgemachtes Geschenktüte Papiertüte Collage Art Journaling Mixed Media kreativ sein
Selbstgemachte Geschenktüte

Sicher hast du beim Einkaufen auch schon häufig Papiertüten erhalten, die sich dann zu Hause stapeln. Diese Tüten lassen sich ohne großen Aufwand zu witzigen, individuellen Geschenktüten verarbeiten.

 

Du verwendest einfach die Tüte als Malgrund. Falls sie beschriftet ist, kannst du sie zuerst mit Gesso bestreichen oder mit Acrylfarbe bemalen. Alternativ kannst du wie bei einer Collage beliebige Papierfetzen aufkleben und diese beschriften.

 

Was brauchst du?

  • Papiertüten
  • Bastelkleber oder Acrylmalgel
  • Gesso
  • Bilder oder Papierfetzen aus Zeitschriften
  • Schnüre oder Geschenkbänder
  • Schere
  • Gel- oder Filzstifte
  • Acrylfarben
  • Pinsel

Ganz einfach. Oder? Und du schlägst mehrere Fliegen mit einer Klappe. Du hast individuelle Geschenktüten, du hast die Papiertüten verarbeitet und auch noch deine alten Zeitschriften sinnvoll verwendet. Viel Spaß beim Ausprobieren.

 

Herzlichst, Christine

 

mehr lesen 0 Kommentare

Wie du dir durch intuitives Malen selbst auf die Spur kommen kannst

Intuitives Malen Christine Lukas Art Journaling Kreativkurse Kreativcoaching Persönlichkeitsentwicklung Bingen am Rhein Archetypen das kollektive Unbewusste Urformen Fantasiereisen
Archetyp der Weise - Indianerweisheit

Das intuitive Malen bringt uns nicht nur mit dem eigenen Unbewussten in Kontakt, sondern auch mit dem kollektiven. Das kollektive Unbewusste kannst du dir als eine Art "geistiges Internet" vorstellen. Es wirkt bei allen Menschen auf psychischer Ebene, egal ob wir daran glauben oder nicht. Unser Zellgedächtnis hat die Erfahrungen der Menschheit abgespeichert, wie z. B. Angst, Verlust, Enttäuschung, aber auch Freude.

 

Die sogenannten Archetypen sind Urbilder der Seele. Sie stellen Urmodelle des Empfindens und unseres Handelns dar und sind unabhängig von Zeit, Kultur, Region und Form. Archetypen tauchen in Mythen und Märchen auf. Ganz typisch sind der Held und der Bösewicht, aber auch zum Beispiel der König/Herrscher, die Prinzessin oder der Weise und viele mehr. Sie zeigen uns die Licht- und Schattenseiten des Lebens und transportieren Botschaften, die über die Sprache hinaus gehen, als Formen, Farben oder Bilder.

 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, archetypische Bilder zu aktivieren. U. a. Imaginationen, Träume und Visualisierungen. Dadurch können sich für uns Lösungswege auftun oder wir kommen zu neuen Erkenntnissen. Besonders in intensiven Wandlungsphasen des Lebens können solche Erfahrungen für uns hilfreich sein. Beim intuitiven Malen werden gerne Fantasiereisen und Imaginationen genutzt, um die inneren Bilder zu aktivieren.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Was es mit dem Art Journaling auf sich hat und wie du einen Einstieg findest

Art Journaling Christine Lukas Brave@Art Malkurse Bauchgefühl Kreativität Intuition Ausdrucksmalen intuitives Malen
Aus meinem Art Journal

Was ist eigentlich Art Journaling?

Art Journaling kommt aus dem englisch-sprachigen Raum und bedeutet soviel wie "kunstvolles Tagebuch". Es gibt keine festen Regeln. Jeder kann sein Art Journal nach Belieben und Neigung gestalten. Gearbeitet wird gewöhnlich auf Doppelseiten (Spreads), aber auch das ist nicht zwingend.

 

Als Malbegleiterin für Ausdrucksmalen komme ich eher aus dem großflächigen Malen. Aufgrund des kompakten Formats ist das Art Journaling für mich jedoch eine optimale Ergänzung. Während nach dem Ausdrucksmalen die großen Bilder oft zusammengerollt werden und auf dem Speicher oder im Keller landen, hat so ein Noitzbuch ein praktische Größe. Es wird eher mal hervorgeholt, um noch einmal hineinzuschauen oder daran weiterzuarbeiten.

mehr lesen 0 Kommentare

Christine Lukas

Ausdrucksmalen | Art Journaling | Intuitives Malen


Christine Lukas Ausdrucksmalen Art Journaling Malen mit dem Zufall Malworkshops Malkurse Intuition Inspiration Kreativität intuitives Malen
Be wild - Don't walk, dance

Wir sind alle Künstler und das Leben ist unsere Leinwand                                         (Don Miguel Ruiz)

Wie sieht die Leinwand DEINES Lebens aus?

 


Finde es heraus:

  • Erforsche spielerisch deine Kreativität und bringe mehr Farbe in dein Leben
  • Gönne dir mehr Zeit für dich selbst, um Kraft zu schöpfen, Stress abzubauen und dich selbst zu spüren
  • Du fühlst dich blockiert? Male dich frei!
  • Finde Motivation für eine neue Lebensphase und beschreite neue Wege

Bist du bereit?

 

Dann sind meine Malangebote das Richtige für dich!